Samstag, 3. Dezember 2016

Böser Pelz

Es gab mal eine Zeit, in der galten Pelzmäntel oder andere Dinge aus Pelz als schick und edel. Heutzutage ist eher das Gegenteil der Fall.
Seit Öko und Umweltschutz zum neuen Trend mutiert ist, wird auch nicht mehr nachgedacht, sondern oft unüberlegt verurteilt. Wenn in sozialen Netzwerken Fotos gepostet werden, auf denen in irgendeiner Weise Pelz zu sehen ist, kommt sicher bald ein Kommentar, dass der hoffentlich nicht echt ist.
Warum das? Beziehungsweise warum gibt es keine ähnlichen Reaktionen bei Leder? Lederjacken, Lederstiefel und Ledergürtel gelten bei der Mehrheit weiterhin als toll und modern. Obwohl es im Prinzip das Gleiche ist – wenn auch anderes Tier.
Ich finde nicht, dass das Leben des einen Tieres weniger wert ist als das des anderen!
Daran erkennt man meiner Meinung nach gut, wer tatsächlich um Tiere besorgt ist und wer einfach gerne dem Mainstream folgt und daraus Pelz, aber Leder nicht verurteilt. Wäre mal ein interessantes Experiment auch unter Fotos mit Lederkleidung zu posten, dass diese hoffentlich nicht echt ist. 
Ich habe übrigens ein Heidschnuckenfell in meiner Leseecke. Heidschnucken sind eine alte Schafrasse mit ganz langen Haaren. Das Fell ist echt und ich sehe da kein Problem. Ich denke, es ist wesentlich wichtiger, dass ein Tier ein schönes Leben hatte als das, was nach dem Tod mit dem Tier passiert. Die Heidschnucke hat fast ihr ganzes langes Leben in der Sennelandschaft mit viel Freiraum und Heide mit ihrer Herde und dem Schäfer gelebt. Dem Tier ging es gut, darum weiß ich nicht, warum ich ein schlechtes Gewissen haben sollte.
Mein nächstes Pelzobjekt wird übrigens eine Fuchsstola. Gerade für den Winter sehr weich und kuschelig. Der Fuchs dafür lebt in den Wäldern der Alpen, frisst haufenweise Hühner und scheint ganz glücklich gewesen zu sein.
 
Das Problem an Pelz – wie auch bei Leder - , welches tatsächlich relevant ist, ist doch eigentlich nicht, dass der Pelz verwendet wird. Das eigentliche Problem ist, dass häufig Tiere unter schrecklichen Bedingungen ihr ganzes Leben lang gehalten werden, nur um dann deren Fell oder eben Leder teuer zu verkaufen. Dies ist in jedem Fall zu verurteilen – egal ob Pelz oder Leder!
Aber wen interessiert das tatsächlich, wenn er sich einen Ledergürtel kauft und sich im nächsten Moment auf Facebook ganz entrüstet über Pelz äußert?! Diese Mitläufer Möchtegern Tierschützer kotzen mich an! Doppelmoral vom feinsten.
 
Es würde wirklich niemandem schaden, wenn man sich informiert, woher Fleisch, Milch, Käse, Leder, Pelz stammen und wie es den Tieren ging statt pauschal alles zu verteufeln.

Kommentare:

  1. "Warum das? Beziehungsweise warum gibt es keine ähnlichen Reaktionen bei Leder? Lederjacken, Lederstiefel und Ledergürtel gelten bei der Mehrheit weiterhin als toll und modern. Obwohl es im Prinzip das Gleiche ist"

    Nein, das ist es nicht ganz.
    Es ist schon ein Unterschied, ob Leder oder Pelz als Nebenprodukt bei Nutztieren gewonnen und verwertet wird, oder ob Tiere nur für den Pelz getötet werden. Letzteres darf und sollte durchaus kritisch betrachtet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Onyx:
      Du scheinst meine Kritik nicht verstanden zu haben. Der Hauptkritikpunkt ist, dass man einem Stück nicht ansieht wie das Tier gelebt hat, woher das Leder oder der Pelz stammt. Genau das habe ich versucht mit meinen Beispielen eben zu zeigen.

      Selbst wenn das Leder von Nutztieren stammt, bei denen auch das Fleisch verwendet wird, bedeutet das nicht dass es dem Tier gut ging, sondern meist das Gegenteil.

      Pelz, der von Tieren stammt, die ein schönes glückliches Leben hatten wird als schlimm gebrandmarkt. Leder, welches aus Massentierhaltung stammt nicht. Das ist das Problem.

      Was ist deiner Meinung nach das Problem mit Pelz, wenn das Tier ein gutes Leben hatte?
      Warum wird hier sofort verurteilt?

      Löschen
    2. Nicht gelesen trifft es womöglich eher, da den einfachen Punkt besprochen hattest.

      Ich stimme dir zu. Überhaupt stellt sich die Frage, warum es gemeinhin akzeptiert ist, Fleisch zu essen, aber bei Pelzen Theater zu veranstalten. Ich schätze Glamour spielt ein Rolle; mithin geht es - mehr oder weniger bewusst - gegen Schöne und Reiche.

      Löschen
    3. "Der Fuchs dafür lebt in den Wäldern der Alpen, frisst haufenweise Hühner und scheint ganz glücklich gewesen zu sein."

      Hühner, Miria.

      Löschen