Mittwoch, 18. Juni 2014

Betrüger


Was geht bei Männern im Kopf vor, die ihre Partnerin betrügen? Also ich meine jetzt nicht mal einen einzigen Fehltritt vielleicht im besoffenen Kopf. Ich gehe sogar davon aus, dass das evtl. jedem mal passieren kann, besonders wenn es in der Beziehung gerade nicht gut läuft.
Ich aber rede von denjenigen, die jahre- oder jahrzehntelang ihre Partnerin bewusst hintergehen mit verschiedenen Geliebten und Affären. Ich kann das einfach nicht verstehen. Ich habe mich vor kurzem mit so einem Mann unterhalten, der seit fast zwanzig Jahren seine Frau hintergeht. Für ihn ist das in Ordnung und er ist der Meinung, dass es seiner Frau nichts ausmacht, solange sie nichts weiß. Schließlich hat besagte Frau ja nicht weniger von ihm.
Oder ein guter Freund von mir hat vor ein paar Tagen seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht und das obwohl er sie betrogen hat uns genau weiß, dass er sie weiterhin betrügen wird.
Er hat selbst erlebt, wie verletzend das sein kann, da seine Ex damals mit einem Freund von ihm ins Bett gegangen ist. Er war damals total fertig, scheint sich aber jetzt nichts dabei zu denken. Er scheint wohl nicht zu begreifen, dass er seiner Freundin viel Schlimmeres antut. Sollte sie irgendwann rausfinden, was er treibt, wird für sie doch alles zusammenbrechen. Ich habe kurz überlegt, ihr etwas zu sagen, aber andererseits ist das deren Problem und ich möchte meinem Freund da ja auch nichts kaputt machen. Irgendwie scheinen diese Männer ihre Freundinnen oder Frauen ja zu lieben.
Laut eigener Aussage fehlt einfach was im Bett oder die Freundin möchte halt nicht so oft wie er. Aber wäre das nicht viel mehr ein Grund, das Gespräch zu suchen statt einer Affäre?!
Gerade bei unterschiedlichen sexuellen Bedürfnissen bleibt auch immernoch die Möglichkeit einer offenen Beziehung. Es soll durchaus Menschen geben, die damit sehr glücklich leben können. Und dann würden all die Lügen und Heimlichkeiten wegfallen.
Ich hoffe nur, dass der Partner, den ich mal haben werde, immer ehrlich zu mir ist und mir so etwas nicht antut!
Falls hier irgendwer mitliest, der häufiger seine Partnerin betrügt/betrogen hat: Warum redest Du nicht mit ihr?
Und vermutlich gibt es auch Frauen, die ähnliches treiben, ich rede hier nur von Männern, da mir da eben Beispiele bekannt sind.

Kommentare:

  1. Hallo, ich bin grad über deinen Blog gestolpert und werde mir gleich mal deine anderen Posts durchlesen, denn die Titel klingen sehr interessant!
    Zu den betrügerischen Männern/Frauen: ich glaube nicht, dass sie ihre Partner lieben, die wollen einfach nur was 'sicheres' haben, das immer verfügbar ist und zu Hause wartet. Das mit dem Heiratsantrag finde ich so dermaßen bescheuert und meine Theorie bestätigend (von wegen 'die/der ist mir sicher'), dass ich erstmal lachen musste (auch wenn's eher traurig ist). Aber ich würde der Frau auch nichts sagen, es geht mich ja nix an und am Ende legt die sich das noch so zurecht, dass ich angeblich ihre Beziehung zerstören will xD
    Ich wünsche dir einen schönen Abend :)
    Liebe Grüße
    Alexandra-Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexandra-Anna,

      vermutlich hat Du Recht. Ich verstehe das trotzdem nicht, wofür was "sicheres" haben? Kommen diese Typen nicht alleine klar im Leben? Ich persönlich würde keine Beziehung anfangen oder lange führen, wenn ich weiß, dass ich die Person nicht liebe, denn darum geht's doch eigentlich...

      Danke für das Kompliment für meine Titel und viel Spaß beim weiteren Lesen! :)

      Liebe Grüße,
      Miria

      Löschen
  2. Ich glaube, viele Leute kommen alleine nicht zurecht, aber das ist nur mein Eindruck. Ich kann es einerseits nachvollziehen, dass manche nicht gerne alleine sind, aber ich persönlich würde so eine Beziehung auch nicht eingehen/aufrechterhalten.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miria,

    ich gehöre selbst zu diesen Männern.

    Meine Verlobte könnte nicht damit umgehen, dass ich auch mit anderen Frauen Sex habe. Ich hatte das Thema mal ganz entfernt angesprochen, dann aber nicht weiter verfolgt.

    Warum ich das mache? Triebe ausleben. Abwechslung.

    Es geht ausschließlich um Sex. Zu keiner dieser Frauen habe ich eine private Beziehung die über den Sex hinausgeht. Deshalb muss es meine Verlobte auch nicht kümmern, da für unsere Beziehung, aus meiner Sicht, dadurch keine Gefahr besteht.

    "Betrügen" würde für mich dort anfangen, wo zu einer Affäre eine wirkliche private Beziehung besteht, weil das dann eine Kunkurrenz zu meiner Verlobten ist.

    Macht es das verständlicher?

    Grüsse
    Lars

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal danke, dass Du hier schreibst, obwohl du weißt, dass ich dieses Verhalten scheiße finde.

      Ob ich das jetzt besser verstehen kann? Nein. Du sagst das gleiche wie all die anderen auch. Aber fängt betrügen nicht in dem Moment an, wenn du deine Verlobte belügst? Was denkst Du, wie sie reagieren würde, wenn sie das irgendwann mal rausbekommt.
      Wenn es doch nur Sex ist, der nichts bedeutet, warum riskierst du dann, die Grau, die Du liebst so sehr zu verletzen?

      Ich würde mich wirklich über Antworten von dir freuen!

      Löschen
  4. Mehr Klischees gibt's selten! Nimm Deinen Text tausche "er" gegen "sie", "Freund" gegen "Freundin", "Mann" gegen "Frau" usw., oder gendere doch einfach. Dann lies dir Deinen Text nochmals durch! Ein neue Realität ist enstanden! Und weißt Du was, diese Realität ist weitaus verbreiteter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darum geht's doch gar nicht!
      Ich habe nirgendwo geschrieben, dass Frauen niemals ihre Partner betrügen. Aber in der dauerhaften Form über mehrere Jahre kenne ich persönlich keine - oder weiß es nicht von ihr.
      Ich schreibe hier immer über etwas, was mich betrifft, mir begegnet...
      Sorry, dass mein Leben so Klischee ist! ;)

      Löschen