Dienstag, 12. Februar 2013

Bertha Benz


Bertha Benz (http://de.wikipedia.org/wiki/Bertha_Benz) lebte von 1849 bis 1944. Sie ist mit dafür verantwortlich, dass unser heutiger Verkehr so aussieht wie er aussieht. Sie war es, die durch ihren Einsatz die Vorraussetzungen für den Benz-Patent-Motorwagen schuf.
Das erste Automobil wurde zum Patent angemeldet und sollte an das zahlende Publikum gebracht werden. Allerdings gab es bis auf wenige kurze Test keine wirklichen Berichte über das Fahrzeug. Und die Skepsis hielt viele vom Kauf ab. Um diese bestehende Vorbehalte gegenüber dem Automobil zu zerstreuen unternahm Bertha Benz im Jahr 1888 die erste längere Fahrt mit einem elektrischen Automobil. Sie fuhr von Mannheim nach Pforzheim, eine insgesamt 106 km lange Strecke und auf einer anderen Route wieder zurück.
Da es damals noch kaum befestigte Straßen gab und auch die Technik etwas ganz anderes war als heute, gab es während der Fahrt einige Widrigkeiten, die sie auf sich nehmen mussten.  Es gab nicht an jeder Ecke eine Tankstelle und das Wasser für den Kühler musste ständig nachgefüllt werden.
Trotzdem meisterte sie die Fahrt und verhalf so dem Unternehmen und dem Auto insgesamt zu einem Erfolg, der noch heute anhält.



Warum stelle ich Bertha Benz vor? Was finde ich beeindruckend an ihr?
Ich finde es toll, dass sie in der damaligen Zeit, als generell die meisten Frauen sich nicht für Technik oder ähnliches interessiert haben, immer an das Automobil glaubte und sich mit der Technik beschäftigte. Sie war nicht nur die Frau des Erfinders des Automobils, sondern sie hat selbst das gesamte Verständnis für das Auto gehabt und hat unabhängig von ihrem Mann dafür gesorgt, dass es schließlich zu einem Erfolg wurde.
Ihr Mann hat erst im Nachhinein davon erfahren, dass seine Frau sich dazu aufgemacht hatte, der Welt zu beweisen, was ihr Produkt kann.

Was kann man von Bertha Benz lernen?
An sich und sein Können glauben. Sich durchsetzen gegen die Pessimisten der Welt. Und natürlich Selbstständigkeit und Kampfgeist.

Eine starke Frau, die leider viel zu wenig bekannt ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen